von Gutmenschen für Gutmenschen – alle anderen gehören ins Gulag?

von hector haller

Der Autor Dirk C. Fleck hat in den 1990er Jahren, den deutschen Science Fiction Preis für das Buch „GO! die Ökodiktatur“ erhalten. Im Buch springen wir in das Jahr 2040. Zitat:

Die Umweltbedingungen auf der Erde haben sich dramatisch verschlechtert. In den ehemaligen westlichen Industrieländern regieren radikale Öko-Räte. Es besteht Reise- und Bauverbot. Privatmedien gibt es nicht mehr, als Informationsquelle dient das Staatsarchiv. Vegetarische Grundnahrungsmittel, Einheitskleidung und Wohnraum stellt der Staat. Geld ist abgeschafft. Jeder Bürger zwischen 18 und 55 ist verpflichtet, seine Arbeitskraft in den ökologischen Neuaufbau zu investieren. Eine verhaltensmanipulierte Armee sorgt für die Einhaltung der zwölf Grundgesetze. In von der Außenwelt abgeschotteten Stadtlagern werden Gesetzesbrecher und Seuchenkranke konzentriert. Gleichzeitig stellt der Staat seinen Bürgern frei, in Meditationskommunen zu leben, wo unter Anleitung spiritueller Lehrer der Versuch unternommen wird, den Menschen mit der Natur zu versöhnen.”

Das Buch wurde 2014 erneut aufgelegt. Man könnte fast meinen, dass die Wirklichkeit die Fiktion eingeholt hätte, wenn heute in den Medien über das Thema berichtet wird. Jugendliche hüpfen Freitags für eine bessere Zukunft und finden erstmals Gehör von der politischen Elite. Hört, hört!

Generation der Babyboomer

Auch meine Generation, die Babyboomer, Kinder der ersten Nachkriegsgeneration, war der Erhalt der Erde zu Schulzeiten, in den 1980er Jahren, natürlich ebenso wichtig. Wir hörten vom Waldsterben, der Gefahr von Atomkriegen, Tschernobyl, SS20, Pershing 2, Wackersdorf, Nato-Doppelbeschluss, SDI, Aids, Ölkatastrophe, Exxon Valdez, Jute statt Plastik, Petting statt Pershing, usw..

Wir liefen durch Wälder und besahen das Waldsterben, demonstrierten gegen den Nato-Doppelbeschluss, SDI, gegen Atomstrom, gegen das Atommüll-Endlager Gorleben, Wiederaufbereitungsanlage Wackersdorf und noch so gegen manch anderes. Ich erinnere mich gut an die selbstgemalten Plakate, die wir vor Kinderbrust trugen. Die Demos waren allesamt riesengroß und nicht selten waren 100-400 Tsd Menschen auf den Strassen. Das wurde von der politischen Elite lediglich zur Kenntnis genommen.

Öko-Partei, Bündnis 90, die Grüne

Aus dem Geist für eine bessere Umwelt, und gegen Kriege entstand die Partei der Grünen. Hier erinnere ich gerne an das Gründungsmitglied der Grünen, Petra Kelly und den Ex-General Gert Bastian, die beide 1992 tot in der Wohnung in Bonn aufgefunden wurden. Man ermittelte nicht weiter, da der tote Ex-General, als schuldig, im Sinne, erweiterter Suizid, angesehen wurde. Beide wurden mit einem gezielten Kopfschuss, mittels einer Waffe des Ex-Generals, getötet. Gert Bastian gründete 1980, zur Zeit des kalten Krieges, die Organisation „Generäle für den Frieden“, die mutmaßlich aus der ehemaligen DDR mitfinanziert gewesen sein soll. Man erkennt, was die westliche Wertegemeinschaft im Stande ist zu unternehmen, wenn jemand, oder etwas Ihren Kurs stört. Man setzte ganz klar auf den kalten Krieg, Öl, Atomstrom, Kriege und entfesselten Kapitalismus. So die damalige wirtschaftspolitische Ausrichtung der Machteliten. Damalige Grüne im Bundestag wurden als realitätsfern und als Öko-Spinner bezeichnet. Das passiert der heutigen GRÜNEN nicht mehr.

1988 wurde von den Vereinten Nationen der IPCC, der Weltklimarat gegründet. Er ist ein politisch eingesetztes Gremium, das zum Ende des kalten Krieges seinen Anfang nahm. Über die Vereinten Nationen muss man leidvoll sagen, das sie ein Vielzahl von völkerrechtswidrigen Kriegen, die nach dem II Weltkrieg bis heute geführt wurden und werden, kommentarlos billigten und billigen.

Wie ist in diesem Licht der IPCC zu sehen?

In den 1970er Jahren warnten Klimatologen vor einer neuen Eiszeit. Ein Jahrhundert zuvor, um 1890, wurde CO2 als Retter vor einer neuen Eiszeit angesehen. Man muss dazu wissen, das um 1850, die sog. kleine Eiszeit ihr Ende hatte und sich die Temperaturen auf der Nordhalbkugel wieder normalisierten. Der IPCC vergleicht heutige Temperaturen mit den Temperaturen um 1850, die auf Grund der kleinen Eiszeit ein Minimum erreicht hatten. Ginge der IPCC weiter zurück, zum Klimaoptimum des Mittelalters, so sehe eine Differenz weniger dramatisch aus. So eine Faktenlage, die in 2-3 stündiger Recherche gefunden wird.

Klima vs. Klimaleugner und Klimaschädlinge

In einer Diskussion über CO2, sagte ein Freund zu mir, das mein Argument, ein AFD Argument sei. Ich war zunächst platt und erwiderte umgehend, dass man das so nicht verklammern könnte, da es ein wissenschaftlich anerkannter Fakt sei. Es ging darum, das CO2 in Gewächshäusern eingeblasen wird, um das Pflanzenwachstum zu steigern. So wird es mit C3 Pflanzen gehandhabt, die auf Steigerung von CO2 mit gesteigerter Biomasse reagieren. Man erkennt, das Argumente nicht mit Fakten, sondern mit Diskreditierungen widerlegt werden sollen. Menschen mit anderer Meinung werden zu Klimaleugner, was als Begriff schon Geisteskrank ist, da nun wirklich niemand das Klima leugnet. Was ist Klima? Klima ist eine statistische Erhebung von 30 Jahren Wetterdaten. Aus Klimaleugner wurde inzwischen Klimaschädling. Schädlinge werden mit Chemie bekämpft. Ein Schädling ist so etwas wie ein Parasit, den man am liebsten ausrotten möchte. Man erkennt, das manche Meinungen nicht mal mehr gedacht werden sollen. Aus so einer Haltung erwachsen Schweigespiralen, die Faschismus begünstigen. Hier verweise ich gerne auf Hannah Arendt und Ihren Thesen zur Schweigespirale.

Hidden Agenda

Die Verbrüderung der Bundesregierung und den dahinter liegenden Eliten mit der „Friday for Future“ Bewegung, sollte jeden umgehend stutzig machen. Es grenzt schon an zum Himmel schreienden Schwachsinn, als im Bundestag, eine Klima-Aktivistengruppe, sich um das Rednerpult hingelegt hatten, um so, im stillen Protest zu demonstrieren und der Präsident des Bundestages, Dr. Wolfgang Schäuble, die Gruppe mit den Worten begrüsste, es sei zwar nicht erlaubt, doch bis morgen früh, sollten bitte alle wieder verschwunden sein. Das ist so was von grotesk, wenn das nicht Teil einer „hidden Agenda“ wäre. Die Eliten begrüssen demnach die CO2 Steuer. Warum wohl? Wem nutzt es, Cui Bono??? Gemäß eines Verschwörungsexperten, einem Herrn Butter, der immer wieder mal in den öffentlich-rechtlichen Medien sein Innerstes nach aussen stülpen darf, ist die Frage nach dem Nutzen, nach „Cui Bono“, bereits auffällig im Sinne der Anklage. Das Urteil, das es sich bei so einem kritischen Menschen, um einen Antisemiten, einem Aluhutträger, einem Rechtsesoteriker, einem Neurechten, einem Reichsbürger, einem Nazi, einem demokratiefernen, einem sonstwas, handeln muss, ist gemäß Expertise des Herrn Butter eindeutig erwiesen. Das Urteil wird ohne Beweise und ohne Verhandlung gesprochen. Hier gleitet Schwachsinn, wie glühendes Eisen durch Butter.

Propaganda

Wie gesagt, Schulkinder hüpfen für eine bessere Zukunft – dabei käuen Sie das wieder, was Ihnen die Medien und die Staatsschulen immer und immer wieder wiederkäuen. Man kann Ihnen nicht mal einen Vorwurf machen, woher sollten Sie es auch wissen. Hier wird Edward Bernays Axiom offensichtlich, wenn du alles nur oft genug wiederholst, wird es geglaubt. Man bedient sich der Ängste unserer Kinder, um sie zu beeinflussen. Dabei werden sie gegen ältere Generationen, auch gegen die eigenen Eltern aufgehetzt. Was soll daraus erwachsen. Eine Gesellschaft ist so stark, wie die innewohnende Solidarität, die sie aufbringt. Ist eine Gesellschaft aber gespalten, dann ist sie schwach und kann sich schlecht zur Wehr setzen.

Der Kapitalismus im Endstadium ist sich wirklich zu nichts zu schade. Er braucht den Reset am Ende seiner „Ausgespieltzeit“ – und wenn dafür Menschen geopfert werden. Wir haben wirklich viele Probleme auf der Erde, die zunächst nichts mit dem Klima der Erde zu tun, als viel mehr mit dem Klima unter den Menschen. Wir führen Kriege, bedienen uns niederer Motive, töten, foltern, lügen, gieren, betrügen, schmähen, hassen, usw.. Dieses Klima gehört beendet.

Wie kann eine Zukunft mit dem Menschen aussehen? In Liebe, in Kooperation, mit Respekt, ein Leben für höhere Motive, für ein friedvolles Miteinander, im Einklang, in Freiheit, in Wahrheit…

Lasst uns das Klima der Menschen wandeln, was sich umgehend auf alles Andere auswirken würde.

rubikon